Initiativbewerbung in Köln und Bonn – mit unseren Tipps erhöhen sich Ihre Chancen

Ein Unternehmen oder ein Betrieb interessiert Sie besonders? Die Branche, das Tätigkeitsfeld und die Arbeitsatmosphäre sind genau das Richtige für Sie? Sehr gut! Doch beim Blick auf die Website Ihres Traum-Arbeitgebers stellen Sie fest, dass aktuell keine Stellenangebote ausgeschrieben sind, die zu Ihren Qualifikationen passen. Warten Sie nicht auf das passende Stellenangebot, sondern nutzen Sie die Option der Initiativbewerbung. Wir geben Ihnen Tipps für Ihre Initiativbewerbung, um die Chancen auf Ihren Traumjob zu erhöhen.

Wichtige Informationen für Ihre Initiativbewerbung für Köln und Bonn wichtig

Bevor Sie mit dem Anschreiben Ihrer Initiativbewerbung beginnen, sollten Sie sich zunächst über das jeweilige Unternehmen informieren. Nachdem Sie sich über Ihr Wunschunternehmen, seine Geschäftsfelder und Produkte beziehungsweise Dienstleistungen informiert haben, schauen Sie sich zunächst die aktuellen Stellenausschreibungen Ihres Wunscharbeitgebers an. So sehen Sie, in welchem Bereich er besonders Verstärkung sucht. Gleichen Sie dann ab, welche persönlichen Fähigkeiten und Qualifikationen sich mit den Anforderungen Ihres Wunscharbeitgebers überschneiden, um Ihren eigenen Mehrwert zu eruieren. Zuletzt sollten Sie einen konkreten Empfänger für Ihre Initiativbewerbung identifizieren, damit Sie Ihr Anschreiben mit einer persönlichen Anrede beginnen können.

Anschreiben für Ihre Initiativbewerbung für Köln und Bonn

Nachdem Sie sich umfassend über Ihren Wunscharbeitgeber informiert haben, geht es nun an die Formulierung eines aussagekräftigen Anschreibens. Achten Sie darauf, dass Sie direkt zu Beginn erwähnen, dass Sie sich initiativ bewerben, indem Sie diese Information zum Beispiel in die Betreffzeile einfügen. Dann geht es an die Einleitung Ihres Anschreibens. Aufbau und Inhalt unterscheiden sich hier nicht groß von herkömmlichen Bewerbungen, jedoch sollten Sie besonders deutlich machen, dass Sie sich intensiv mit dem Unternehmen auseinandergesetzt haben. Stellen Sie in Ihren einleitenden Worten einen starken Unternehmensbezug her und berichten Sie auch, wie Sie auf das Unternehmen als Arbeitgeber aufmerksam geworden sind.

Persönliche Qualifikationen betonen

Im folgenden Hauptteil geht es um Ihre persönlichen Qualifikationen. Werden Sie kreativ. Sagen Sie, welchen Mehrwert Sie dem Unternehmen bieten und stellen Sie Ihre Motivation deutlich dar. Im Schlussteil Ihrer Initiativbewerbung bietet es sich an, erneut mitzuteilen, dass Sie das Unternehmen gerne persönlich kennenlernen möchten. Auch ist es sinnvoll, Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin zu nennen, um Ihrem potenziellen Arbeitgeber mitzuteilen, ab wann Sie theoretisch zur Verfügung stehen. Um Ihre Bewerbungsunterlagen zu vervollständigen, fügen Sie Ihrem Anschreiben noch ein Deckblatt, einen Lebenslauf und alle relevanten Zeugnisse hinzu. Diese Anlagen unterscheiden sich ebenfalls nicht zu den Anlagen in herkömmlichen Bewerbungen. Aber auch hier gilt: Stellen Sie besonders Ihre wichtigen Qualifikationen, Erfahrungen und Erfolge in den Vordergrund und verleihen Sie Ihrem Lebenslauf eine gewisse Struktur. So sorgen Sie für Übersichtlichkeit und Transparenz.

Initiativbewerbung für Köln und Bonn mit WorkPro

Sie haben in Ihre Initiativbewerbung für Köln und Bonn viel Mühe und Zeit gesteckt und trotzdem hat es nicht geklappt? Das ist enttäuschend, aber kein Grund aufzugeben. Als erfahrener Personaldienstleister für den Raum Köln und Bonn suchen wir aktuell zum Beispiel Industriemechaniker, Maler und Lackierer, Fachlageristen sowie Elektrotechniker. Schauen Sie sich hierzu gerne unsere aktuellen Stellenangebote an. Für Sie ist nicht das richtige Stellenangebot dabei? Kein Problem! Rufen Sie sich unsere Tipps ins Gedächtnis und senden Sie uns Ihre aussagekräftige Initiativbewerbung zu. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!